Baukonzept: Energiesparhaus

Ein Energiesparhaus zu bauen ist mehr als nur ein weiterer Trend, der schnell vorüber ist. Das Interesse an gerade solchen Häusern steigert aus vielen Gründen. Dazu gehören finanzielle Rücksichten, weil so ein Haus bis zu drei oder viermal weniger Energie als ein typisches Einfamilienhaus verbraucht. Je weniger also die Energieverluste sind, desto niedriger die Energierechnungen sind.
Wenn man sich gerade daran macht, ein energiesparendes Haus (danwoodfamily.de) zu bauen, muss man einige Sachen noch in der Projektphase berücksichtigen.


Baukonzept: Energiesparhaus – gallery

energiesparhaus

Foto: wissen.germanblogs.de

energiesparhaus

Foto: www.wissenschaft-shop.de

Dazu gehören unter anderem die Lage des Grundstückes, charakteristische Merkmale des Gebäudes wie auch die Technologien und Baumaterialien über die man verfügt. Damit das Gebäude als energiesparend bezeichnet werden kann, muss es neben sehr geringen Nutzungskosten auch mit Sorge um Details errichtet werden und aus richtigen Stoffen gefertigt werden. In diesem besonders wichtigen Stadium des Projektes –Durchführung – empfiehlt es sich auf das erfahrene Bauunternehmen zu verlassen, die unser Haus sicherlich vorschriftsgemäß errichtet werden.

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.